Infocenter
05.04.2011

Reibungsloser Ablauf mit den Schmierlösungen von SKF

Zu wenig, zu viel, der falsche oder verunreinigter Schmierstoff - 36 Prozent aller vorzeitigen Lagerschäden sind auf unzureichende Schmierung zurückzuführen. Neben einem ordentlichen Schmiersystem an Lagern, Ketten und Linearführungen spielt der Einsatz des richtigen Schmierstoffs eine entscheidende Rolle. Mit den Produkten von SKF stellt Blässinger eine umfangreiche Palette an Lösungen zur Verfügung, um schmierungsbedingte Schäden zu vermeiden.

Spezifische Schmierstoffe und Systeme von der manuellen Schmierung bis hin zu modernsten Zentralschmiersystemen für die automatische Schmierung bietet Blässinger mit den Produkten von SKF. Richtig eingesetzt, können damit zu hohe Reibung, unzulässige Erwärmung und das Eindringen von Verunreinigungen an undichten Stellen verhindert werden.
 
Für Chemiebetriebe, Raffinerien, Gaserzeugungs- und Gasverteileranlagen steht beispielsweise ein vollständiges Portfolio an Schmierlösungen nach Ex-Richtlinie 94/9EG zur Verfügung. Für unkomplizierte Einsätze eignen sich etwa der SKF Schmierstoffgeber oder das SKF MonoFlex Einleitungs-Zentralschmiersystem.
 

Für jedes System die passende Lösung

Eine gut abgestimmte Schmierungslösung gewährleistet eine optimale Lagerleistung und trägt erheblich dazu bei, Anlagenausfälle zu verringern. Im Idealfall ist sie Teil eines kompletten Instandhaltungs- und Überwachungskonzepts. Die Spezialisten von Blässinger unterstützen Sie gerne dabei, ein individuelles Konzept für Ihre Anlagen zu erarbeiten.