Infocenter
12.05.2011

Alles ist möglich: Maximale Beweglichkeit mit Kugelgewindetrieben

Kugelgewindetriebe sind aus dem modernen Werkzeugmaschinen- und Anlagenbau nicht mehr wegzudenken: Wo immer es um positioniergenaues Handling und Wiederholgenauigkeit geht, kommen sie zum Einsatz. Für die vielfältigen Aufgaben bietet Blässinger ein breites Spektrum an Lösungen. Unser Sortiment umfasst sowohl die Miniaturausführung mit einem Spindeldurchmesser von 4 Millimetern als auch die Schwerlastausführung, die 150 Tonnen stemmt.

Kugelgewindetriebe dienen als Antriebselement zur Umwandlung einer Dreh- in eine Linearbewegung und umgekehrt. Je nach Anforderung sind gerollte Spindeln für einfache Handlingsaufgaben, hartgewirbelte Spindeln für höhere Anforderungen oder präzisionsgeschliffene Spindeln für Ihre High-End-Anwendung lieferbar. Natürlich erhalten Sie Ihre Kugelgewindetriebe auch komplett mit Endenbearbeitung nach Zeichnung oder Muster.

Kugelgewindetriebe für alle Fälle

Neben Standardausführungen liefert Blässinger auch Spindeln und Muttern in Sondermaterialien oder mit Beschichtungen für den korrosiven Bereich, die Lebensmittelindustrie, Anwendungen im Vakuum oder sonstige Extremfälle. Neben den Muttern nach DIN 69051 ist jede Sonderform problemlos möglich. Mit Doppelmuttern oder Muttern mit Steigungsversatz erhalten Sie spielfreie Einheiten. Zur Steigerung der Lebensdauer bei besonderer Beanspruchung liefern wir Muttern mit Keramikkugeln.