Infocenter
16.05.2012

Beschichteter Kugelgewindetrieb für die Handlingseinrichtung einer Presse

Viermaliger Produktionsausfall im Umfang von zwei Schichten pro Jahr sowie erheblicher Montageaufwand durch den Austausch verschlissener Kugelgewindetriebe in der Presse – mit diesem Problem wandte sich ein deutscher Automobilzulieferer an Blässinger. Nach genauer Analyse des Einsatzfalls fanden unsere Experten die Lösung: Durch die Beschichtung von Mutter und Spindel mit einer hochreinen und sehr harten Chromschicht wurde die Lebensdauer der Kugelgewindetriebe vervierfacht.

Die bei dem Automobilzulieferer eingesetzten Kugelgewindetriebe KGT 40x40 hatten eine Lebensdauer von lediglich drei Monaten. Zusätzlich zu den Kosten für den Kugelgewindetrieb und den Produktionsausfall von jeweils zwei Schichten kamen bei jedem Austausch ein erheblicher Montageaufwand sowie eventuelle Folgeschäden hinzu. Der Kunde suchte dringend nach einer langlebigeren Alternative.

Bei einem Vor-Ort-Termin stellten unsere Experten fest, dass der schnelle Verschleiß weder auf zu geringe Dimensionierung noch auf Montagefehler zurückzuführen war. Die Analyse ergab, dass dieser nur durch die erheblichen Schwingungen zustande kommen konnte, denen der Kugelgewindetrieb bei 25 Pressenhüben pro Minute ausgesetzt war. Die ständig gleiche Position von Spindel und Mutter sorgte für eine starke Konzentration des Verschleißes.

Effektive Lösung ohne Kostenzuwachs

Dank langjähriger Erfahrung und Know-how im Bereich Kugelgewindetriebe fanden unsere Mitarbeiter die perfekte Lösung: die Beschichtung von Spindel und Mutter mit einer hochreinen, sehr widerstandsfähigen Chromschicht. Auf diese Weise wurde die Lebensdauer der Kugelgewindetriebe um das Vierfache erhöht, was die Mehrkosten für diese Sonderlösung mehrfach kompensiert. Der größte Nutzen für den Kunden entsteht jedoch durch die Ersparnis des Montageaufwands und den verhinderten Produktionsausfall im Umfang mehrerer Doppelschichten pro Jahr.

Die Vorteile der Blässinger-Lösung auf einen Blick:

    •    Erhöhung der Lebensdauer von drei auf zwölf Monate
    •    Ersparnis des hohen Montageaufwands
    •    Reduktion des Produktionsausfalls um 75 Prozent
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Für weitere Informationen steht Ihnen unser Experte unter lineartechnik(at)blaessinger.de gerne zur Verfügung.